Aktuelles E

TV 03 Wörth / Rhein

Abteilung Leichtathletik

                      - Aktuelles E -

 Pfalzrekord im Rahmen der Leichtathletik-Mehrkampf-

 Bezirksmeisterschaften Südpfalz

 

Luise Fischer hat am 17.09.2022 den 10 Jahre alten Pfalzrekord im 4-Kampf der W12 um 8 Punkte auf jetzt 1.750 Punkte verbessert Dies gelang ihr bei den in Bad Bergzabern ausgetragenen Südpfalz-Mehrkampfmeisterschaften. Mit 10,69s im 75 Meter Sprint, 34,00m mit dem 200g Ball, 4,28m im Weitsprung und im Hochsprung mit übersprungenen 1,33m. Damit hat der TV Wörth nun 2 bestehende Pfalzrekorde in der Bestenliste. Seit 2014 ist Angela Förster (damals W13) Inhaberin des Pfalzrekordes im Blockwettkampf Sprint/Sprung.

Neben Luise starteten noch 12 weitere junge Leichtathleten in Bad Bergzabern. Herausragend waren auch die 43,50m von Vincent Kulis, M10, mit dem 80g Ball, Adam Ajouch, M10, mit 7,90s im 50m Sprint und Jana Schröder, W10, ebenfalls im 50m Sprint in 8,07s. Jana erzielte dazu noch die schnellste Zeit über die 800m Strecke in der Klasse WU12 in 2:58,79s.

3-Kampfsieger in der Klasse M10 wurde Vincent mit 1.043 Punkten, einen 5. Platz erreichte Adam Ajouch mit 947 Punkten und 7. wurde Samuel Hessert mit 886 Punkten.

Vizemeister in der Klasse M11 wurde Daniel Buchalik mit 947 Punkten, Elias Becker erreichte mit 900 Punkten Rang 5. In der Mannschaftswertung der MU12 wurden die 5 Jungs klarer Südpfalzmeister.

3-Kampfsiegerin in der Klasse W10 wurde Jana mit 986 Punkten vor Amelie Bleese, die 900 Punkte erreichte. Vannessa Laubert kam auf Rang 5 mit 752 Punkten. In der Klasse W11 endete für Nia Boycheva der Wettkampf auf Rang 7 mit 1.006 Punkten.

Hinter Luise wurde Julie Fischer in der W12 im 4-Kampf mit 1.540 Punkten Vizemeisterin.

Im 3-Kampf der W12 konnte sich Josephine über Rang 3 mit einer Punktzahl von 1.113 Punkten freuen, direkt dahinter kam Lilli mit der Punktzahl von 1.094.

Im Rahmenwettkampf 60m Hürden überzeugte Julie mit neuer Bestzeit von 11,96s.

Eine Dankeschön ergeht an alle Sportler und der mitgereisten Eltern, die ihre Schützlinge rechtzeitig an die einzelnen Wettkampfstationen begleiteten. So konnten trotz der großen Teilnehmerfelder alle Sportler sich voll auf ihre Wettkämpfe konzentrieren.  M.F. 

   

Bild oben:  

               Hinten: Elias, Vincent, Daniel, Adam, Samuel

               Mitte:   Nia, Lilli, Josephine

               Vorne: Luise, Julie, Jana, Vanessa, Amelie


Bild unten:  Vincent (Platz1), 5. v. links: Adam, daneben: Samuel